Der Kampf um die Amazon Buy Box – Die wichtigsten Tipps

Der Kampf um die Amazon Buy Box – Die wichtigsten Tipps

Was ist die Amazon Buy Box?

Die Amazon Buy Box ist sozusagen die Pole Position für erfolgreiche Verkäufe auf Amazon. Dabei handelt es sich um das kleine Fenster rechts oben auf der Produktdetailseite, über das fast 90 Prozent der Bestellungen getätigt werden. Das macht die Buy Box auch so lukrativ. Denn das Feld mit dem großen “In den Warenkorb”- und “Jetzt kaufen”-Button, kann immer nur ein Verkäufer gewinnen und lädt Kunden quasi förmlich dazu ein, genau dieses eine Produkt beim vorgeschlagenen Verkäufer zu kaufen.

Mit der Buy Box müssen sich insbesondere Verkäufer auseinandersetzen, die nicht ihre eigenen Produkte auf dem Online Marktplatz anbieten, sondern Reseller sind. Der Verkäufer, der das Produkt erstmals bei Amazon anlegt, hat als einziger Einfluss auf die Informationsfelder und bestimmt somit das Produktlisting. Alle nachfolgenden Seller müssen sich an diesen Verkäufer dranhängen und stehen somit im direkten Konkurrenzkampf.

Grundsätzlich hält sich Amazon bezüglich seines Algorithmus zur Buy Box bedeckt. Es ist aber bekannt, dass die Verkäufer-Performance berücksichtigt wird. Denn Amazon möchte seinen Kunden nicht nur den niedrigsten Preis, sondern das beste Einkaufserlebnis bieten. Was nützt es da, wenn ein Produkt besonders günstig ist, die Lieferung aber eine halbe Ewigkeit dauert. Die meisten Kunden sind bereit etwas mehr zu bezahlen, wenn die Ware dafür schneller bei ihnen ist.

Manchmal beansprucht Amazon selbst die Buy Box, wenn Amazon das Produkt verkauft und auf Lager hat, es sei denn, der Produktpreis ist erheblich niedriger. Insgesamt ist es jedoch schwierig, direkt mit Amazon zu konkurrieren.

Amazon Buy Box Optimierungen im Überblick

An folgenden Indikatoren kann festgemacht werden, wie die ‚Buy Box‘ zu gewinnen ist:

1. Verfügbarkeit

Hat der Händler kein Produkt mehr auf Lager, dann macht es auch keinen Sinn ihn in der Buy Box zu platzieren.

2. Konkurrenzfähiger Preis

In der Regel gilt: Je besser der Produktpreis inklusive Versandkosten, desto eher landet man in der Buy Box als bevorzugter Verkäufer. Da der Preis aber eben nicht der einzige Faktor ist, kann mit einer guten Verkäufer-Performance höhere Preise durchgesetzt werden und die Amazon Buy Box gewinnen.
Umgekehrt können sich Händler mit geringer Leistung fast nur durch den geringen Preis durchsetzen. Für diese Strategie muss der Einkaufspreis sehr gut sein, wenn man bedenkt, dass Amazon je nach Kategorie bis zu 20 Prozent Provision verrechnet. Und wenn am Ende nichts mehr vom Verkaufspreis übrigbleibt, nützt die Hervorhebung im Einkaufswagen-Feld auch wenig.

3. Reaktionszeit

Jeder Amazon Seller erhält früher oder später Kundenanfragen. Je früher darauf geantwortet wird, desto eher weist es auf einen guten Kundenservice hin. Die Reaktionszeit sollte weniger als 12 Stunden betragen. Dies gilt auch für Wochenenden und Feiertage.

4. Kundenbewertungen

Bitte deine Kunden nach Erhalt der Ware um eine ehrliche Bewertung. Auf negatives und neutrales Feedback solltest du dann unmittelbar reagieren.

5. Stornorate

Die Stornierungsrate gilt nicht für Stornierungen durch Kunden, sondern nur für Stornierungen durch Händler vor Auftragserfüllung. Der Wert sollte auch gegen null Prozent tendieren.

6. Gültige Sendungsverfolgungsnummern

Die Sendungsverfolgung ist für eine gute Customer Journey sehr wichtig. Lieferungen, die derart nachverfolgt werden können, sollten möglichst eine Gültigkeit von 100 Prozent aufweisen.

7. Versandmethode

Grundsätzlich unterscheidet Amazon zwei Arten des Warenversands: Versand durch Amazon (FBA = Fulfillment by Amazon) oder Versand durch Händler (FBM = Fulfillment by Merchant). Viele Kunden bevorzugen Amazon Prime Versand. FBA-Angebote erhalten automatisch das Prime-Lable. FBM-Händler haben die Möglichkeit, sich im Rahmen des Prime-Verkäufer-Programms für das Prime-Label zu qualifizieren.

Die richtige Versandstrategie für Amazon Marketplace

Kundenzufriedenheit hat bei Amazon oberste Priorität. Nur zufriedene Kunden kommen wieder und kaufen erneut Produkte auf Amazon. Bei der perfekten Customer Journey spielen jedoch viele Aspekte eine Rolle.

Durch die Integration von checkrobin in deinem Amazon Marketplace kannst du ganz einfach und schnell alle Angebote der wichtigsten Versandanbieter vergleichen, alle deine Paketsendungen verwalten und zentralisieren. Mit unseren zuverlässigen Partnern wie DPD, UPS und GLS kommen deine Pakete schnell und günstig bei deinen Kunden an. Jetzt kostenlos registrieren und sofort losstarten!