Erfolgreiches Verkaufen auf Amazon

Erfolgreiches Verkaufen auf Amazon

Amazon ist überall. Das Unternehmen aus den USA hat in Deutschland Marktanteile im E-Commerce-Geschäft jenseits der 50% zu vermelden. Viele Produkte vertreibt Amazon selbst, andere Produkte werden von externen Unternehmern und Amazon-Resellern angeboten. Jeder möchte seinen Umsatz und Gewinn maximieren. Wir von checkrobin haben hierfür drei Tipps gesammelt:

Erstens, bieten Sie flexible Preise.

Die Digitalisierung und der Online-Handel haben den Preisdruck auf die Anbieter stark erhöht. Durch den Zugang zu mehr Information verfügen Konsumenten über das entscheidende Instrument um Anbieter zu vergleichen. Durch Vergleichsportale wie z.B. checkrobin, wurde das Problem der asymmetrischen Information nochmals verringert. Was also unternehmen, um Kunden genau den Preis zu bieten, welcher den eigenen Gewinn maximiert. Das professionelle Anbieterkonto bei Amazon bietet hierfür eine Möglichkeit. Ein Tool namens „Amazon Repricer“ kann dabei kostenlos genutzt werden und Sie als Anbieter haben die Möglichkeit eine Unter- und Obergrenze für Ihr Produkt festlegen. Ganz automatisch passt Amazon dann den Preis Ihres Produkts im Verhältnis zu direkten Konkurrenz an. Kunden können so durch niedrige Preise beglückt werden und Sie verdienen prächtig. Schlussendlich müssen die Produkte nur noch günstig und schnell verschickt werden.

Zweitens, Kundenservice und -zufriedenheit sollten höchste Priorität haben.

Für den Handelsriesen hat Kundenservice höchste Priorität. Beim Anruf im Kundencenter wird dem Kunden fast jeder Wunsch erfüllt. Einen ähnlich hohen Standard verlangt Amazon auch von externen Anbietern. Das heißt, bearbeiten Sie Kundenanfragen umgehend und wickeln Sie Retouren kostengünstig und schnell ab. Um positive Bewertungen für Ihre Produkte zu erhalten, gehen Sie aktiv auf Ihre Kunden zu und bitten diese um Feedback. Positive Bewertungen der Kunden verhelfen Ihnen dann auch in die Amazon Buy Box aufgenommen zu werden. Schätzungsweise 85% der Verkäufe auf Amazon werden durch die Buy Box getätigt.

Drittens, präsentieren Sie Ihre Produkte originell und ansprechend.

Überlassen Sie nichts dem Zufall. Angebote, die mit ausreichend ansprechenden Bildern versehen sind, werden weitaus häufiger gekauft. Sparen Sie dabei auch nicht mit der Anzahl der Bilder. Fügen Sie außerdem eine möglichst detailreiche Beschreibung Ihres Produktes hinzu. Meistens sind Aufzählungen ein gutes Werkzeug bei der Beschreibung. Verwenden Sie dabei sinnvolle Keywords. Die Algorithmen von Amazon suchen nach bestimmten Begriffen und ranken Sie damit hoffentlich ganz weit oben. Bleiben Sie allerdings stets ehrlich und natürlich korrekt mit der Angabe.

Zu guter Letzt müssen die Produkte der Amazon-Verkäufer in Paketen günstig, sicher und schnell zum Kunden kommen. Erst mit  Abschluss des erfolgreichen Versandprozesses kann sich der Verkäufer glücklich schätzen einen weiteren Kunden bedient zu haben. Mit einer klaren Organisationsstruktur und einem verlässlichen Versandpartner an Ihrer Seite, steht dem Geschäftserfolg dann nichts im Weg.