Reihe – Pimp your Webshop – Warum eigentlich Suchmaschinenoptimierung

Reihe – Pimp your Webshop – Warum eigentlich Suchmaschinenoptimierung

Heutzutage wird das Internet von Millionen Menschen weltweit genutzt, um online einzukaufen, zu kommunizieren und Inhalte zu teilen. Dementsprechend gibt es praktisch zu jedem erdenklichen Thema eine Seite, einen Blog oder Webshop, der von seinen Besuchern erst gefunden werden muss. Mittlerweile ist es dabei für die meisten Menschen Usus, ihre gewünschten Seiten über die Suchmaschine google zu suchen und zu finden. Haben sie sich schon mal gefragt warum bei Ihrer google Suche genau jene Seiten zuerst angezeigt werden, die sie sehen?

Dahinter liegt ein ausgeklügeltes automatisiertes System, das die angezeigten Webseiten nach gewissen Gesichtspunkten reiht und gemäß der Suchanfrage anzeigt. Genau diesem Thema widmet sich unser heutiger Artikel, denn SEO (search engine optimization) hilft Besuchern Ihren Webshop über eine Suchmaschine leichter zu finden. Sie als Webshop Betreiber können auf diese Reihung und damit auf die Anzahl ihrer Seitenbesucher aktiv Einfluss nehmen, indem sie ihre Website an dieses automatisierte Reihungssystem so weit wie möglich anpassen.

Der Inhalt (Content) ihrer Seite spielt dabei eine wichtige Rolle, denn Suchmaschinen lesen, bewerten und indexieren Seiten, indem sie Texte und die dabei verwendeten Wörter (Keywords), Überschriften und Tags analysieren. Leider können wir ihnen im Rahmen dieses Artikels keine detailgetreue ToDo Anleitung anbieten, weil das unseren Rahmen sprengen würde. Folgende Liste soll jedoch einen Einstieg in das Thema bieten und unseren Webshop Newcomern die anfängliche Beschäftigung damit erleichtern.

  • Ermöglichen sie es dem Googlebot ihre Seite wie eine Person zu lesen.

Dabei sollten sie Titel und Überschriften wählen, die zum Thema passen sowie kurz und klar verständlich auf den Inhalt hinweisen. Verwenden sie dabei unterschiedliche Titel für ihre Unterseiten und achten sie auf eine gleichmäßige Überschriftenstruktur.

  • Erstellen sie eine einfache Navigationsseite für ihre Nutzer

Dabei soll der Besucher so einfach wie möglich von der Startseite auf die jeweiligen Unterseiten geleitet werden. Wenige Klicks sollten nötig sein, um zur jeweiligen Produktbeschreibung zu gelangen, jedoch genug um alle wichtigen Inhalte zu umfassen. Wichtig ist, die Navigationsseite immer up to date zu halten und fehlerhafte sowie leere Unterseiten zu vermeiden.

  • Erstellen sich einfache und aussagekräftige URLs

Suchmaschinen crawlen (abrufen) immer nach URLs, also den Adressen ihrer Seiten. Achten sie also darauf, dass ihre URLs aus beschreibenden Texten bestehen und nicht nur aus einer wenig ansprechenden Zahlenreihe. Vermeiden sie dabei jedoch auch den übermäßigen Gebrauch von einzelnen Keywords, denn mittlerweile erkennt das ausgeklügelte System eine auffallend hohe Anzahl an gleichen Wörtern und straft mit einer schlechteren Reihung.

  • Gestalten sie ihre Seite interessant und nützlich

Nutzer ihrer Seite erkennen gute Inhalte sehr schnell und geben diese dann auch gerne in Blogposts, sozialen Medien oder Foren weiter. Diese Mundpropaganda trägt maßgeblich dazu bei den Ruf ihrer Seite bei google zu verbessern. Organisieren sie ihre Themen also klar und so einzigartig wie möglich.

  • Optimieren sie ihre Bilder

Dafür eignet sich das Alt-Attribut im Hintergrund. Dabei handelt es sich um eine textliche Bildbeschreibung, falls die Grafik aus irgendeinem Grund nicht angezeigt werden kann. Die Suchmaschine nimmt auch diese Texte in die Analyse auf. Bilder sollten zusätzlich immer in Standard Bildformaten wie jpeg, png oder gif ausgegeben werden, wobei die Dateiendung mit dem Dateitypen übereinstimmen sollte.

 

Falls sie sich nicht sicher sind, ob die Inhalte auf ihrer Website gute Leistungen in den Suchergebnissen erzielen, helfen Tools wie google analytics oder google search console. Die Nutzung ist in der Basisversion kostenlos und bietet umfangreiche Informationen zu ihren Ergebnissen.

Wie bereits erwähnt, ist das Thema Suchmaschinenoptimierung sehr umfangreich und je nach persönlicher Erfahrung komplex. Trotzdem empfehlen wir jedem Webshop Betreiber sich mit der Materie zu beschäftigen, denn vor Allem in der heutigen Zeit muss die Nadel im Heuhaufen erst beleuchtet werden, um gefunden werden zu können.

Zusätzlich Informationen oder Tipps zur Optimierung ihres Webshops gefällig? Schauen sie doch mal auf unsere weiteren Beiträge der Reihe Pimp your Webshop unter https://checkrobin.com/blog/reihe-pimp-your-webshop-warum-onlineshop-marketing-so-wichtig-ist/ oder https://checkrobin.com/blog/reihe-pimp-your-webshop-wie-benutzerfreundlich-ist-ihr-webshop/